Direkt zum Inhalt

Das Tarifsystem SwissDRG regelt die Vergütung der stationären Spitalleistungen.

Stationärer Tarif SwissDRG

SwissDRG (Swiss Diagnosis Related Groups) ist das seit dem 1. Januar 2012 schweizweit gültige Tarifsystem für stationäre akutsomatische Spitalleistungen. Es regelt die Vergütung der stationären Spitalleistungen nach Fallpauschalen. Jeder Spitalaufenthalt wird anhand von bestimmten Kriterien einer Fallgruppe zugeordnet und mit einem Kostengewicht versehen.

Tarifdelegierter stationäre Tarife

Der Tarifdelegierte stationäre Tarife setzt sich für die Weiterentwicklung des SwissDRG mit Fokus auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder- und Jugendmedizin ein. Er vertritt die Pädiatrie in den entsprechenden Gremien und erfasst die Anliegen der verschiedenen Akteure. Im Besonderen koordiniert er die Datensammlung der Kinderspitäler der Schweiz und macht Eingaben im Rahmen des jährlichen Antragsverfahrens.

 

DRG Delegierter:

Dr. Michele Losa, St. Gallen

michele.losa@kispisg.ch